Wissenschaftliche Begleitung

Von den Forschungsergebnissen des Neurobiologen Gerald Hüther bis hin zu den Studien der Bildungsprofis John Hattie und John Moravec sowie des Psychologen Peter Gray bestärken immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse das Modell Demokratischer Schulen in seinem Grundprinzip.

Von Beginn an wird es zur Qualitätssicherung des Schulbetriebs ein Forscherteam geben, das – dicht am alltäglichen Schulleben – evaluiert, inwieweit die pädagogischen Zielsetzungen der Schule erreicht werden. Dies wird zumeist in Form von Qualifikationsarbeiten (BA, MA, Dissertationen) geschehen, die die Prozesse der Demokratischen Schule München auch vergleichend mit ähnlichen Projekten auf nationaler und internationaler Ebene zusammenführen, so dass sichergestellt werden kann, von bestehenden Best-Practice-Beispielen nachhaltig zu profitieren.

Geeignete und interessierte Wissenschaftler*innen werden vom Beirat der Schule vermittelt oder von den Verantwortlichen der Schule proaktiv kontaktiert. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auch über Ihre Kontaktaufnahme.